Apple Pay in Deutschland – viele Profiteure

Nachdem Apple Pay am 11. Dezember in Deutschland gestartet ist, zieht die Süddeutsche Zeitung ein erstes Resümee. Demnach war der Start von Apple Pay hierzulande ein voller Erfolg. Doch von der großen Nachfrage hat nicht nur Apple profitiert. Auch die Banken und Kreditkartenunternehmen sind Nutznießer von Apple’s mobilen Bezahldienst. Die Nutzerinnen und Nutzer werden ohnehin das kontaktlose Bezahlen mit der Apple Watch oder dem iPhone in kürzester Zeit zu schätzen wissen.

Wie die Süddeutsche Zeitung in ihrem Artikel berichtet, dürfen die teilnehmenden Banken keine exakten Zahlen nennen. Das wird den Banken im Kooperationsvertrag mit Apple untersagt. Dennoch lässt sich über die bekannt gegebenen Zahlen ableiten, dass Apple Pay in Deutschland äußerst erfolgreich gestartet ist.

Laut der SZ zählte die Direktbank comdirect bereits am ersten Tag, Registrierungen im fünfstelligen Bereich. Mittlerweile steuern die registrierten Geräte auf einen sechsstelligen Bereich zu. Auch die Direktbank N26 mit Sitz in Berlin, durfte sich über einen deutlichen Anstieg von Neukunden freuen. Bei Wirecard (Herausgeber der Bezahl-App boon.) ist die Nutzerzahl in den ersten Stunden um 20% gestiegen. Bei der Deutschen Bank ist der Kreditkartenbestand seit dem Start um 7% angewachsen, so die Süddeutsche Zeitung.

Doch die überregionale Tageszeitung mit Sitz in München liefert noch weitere interessante Daten. So sind laut Wirecard etwa 90 Prozent der Kunden männlich. Apple Pay wird am häufigsten zum Bezahlen im Supermarkt, in Fast-Food Restaurants sowie an Tankstellen eingesetzt. Wie die SZ weiter berichtet, lag bei comdirect der durchschnittliche Monatsbetrag eines Apple Pay Nutzers im Dezember bei 225 Euro. Mit einer normalen Visa Karte waren es bisher nur 96 Euro. Demnach kaufen Kunden mit Apple Pay mehr ein. Bei Boon ist der Warenkorbwert seit der Einführung um 12,5% angestiegen.
 

Verwandte Artikel:
Apple Pay – kleine Beträge ganz groß

Quellennachweis:
Burger und Benzin mit der Uhr bezahlen | sueddeutsche.de | Aufruf: 15. Jan. 2019

Apple Pay in Deutschland gestartet!

Nach fast endlosem Warten und nicht enden wollenden Spekulationen zum bevorstehenden Rollout von Apple Pay hierzulande, ist es nun endlich soweit!

Apple Pay startet in Deutschland!

Apple Pay Deutschland Start

Mit Freischaltung der Produktseite von Apple’s mobilen Bezahldienst (wir berichteten) konnte man meinen, dass der Rollout unmittelbar bevorstehen würde. Seither sind weitere 5 Wochen ohne konkretes Startdatum verstrichen. Doch mit dem heutigen Tag hat das Warten endlich ein Ende gefunden. Apple Pay geht in Deutschland an den Start!

Zur Einführung unterstützen folgende Finanzinstitute Apple Pay:

Santander ist entgegen einiger früherer Pressberichte noch nicht mit am Start. Es ist jedoch anzunehmen, dass die Santander Bank zu einem späteren Zeitpunkt hinzukommen wird.

Update: Auf der Apple Pay Produkteseite kündigt Apple für das kommende Kalenderjahr 9 weitere Partnerbanken an. Darunter ist auch die ING Bank, DKB sowie die Consors Bank.

Apple Pay Produktseite freigeschaltet

Am frühen Vormittag wurde die Produktseite von Apple’s Bezahldienst Apple Pay freigeschaltet. Ein genauer Starttermin wurde heute noch nicht bekannt gegeben.

Apple Pay - Coming Soon

Mit der Einführung in Deutschland werden die folgenden Finanzdienstleister Apple Pay unterstützen:

Apple Pay teilnehmende Banken

Es werden Karten mit American Express, Visa, Mastercard sowie Maestro Branding unterstützt.

comdirect :: Nutzungsbedingungen für Apple Pay sichtbar

Steht die Einführung von Apple Pay in Deutschland kurz bevor? Ein Indiz hierfür könnte sein, dass beim Versuch eine Kreditkarte der comdirect Bank hinzuzufügen, seit heute die Nutzungsbedingungen für Apple Pay angezeigt werden. Wer sich im Besitz einer Kreditkarte der comdirect Bank befindet, kann das wie folgt testen:

  • Region auf ein Land stellen, in dem Apple Pay bereits zur Verfügung steht (z.B. Frankreich)
  • In die Wallet-App wechseln
  • Auf das +-Symbol klicken und in Folge die Kreditkarte der comdirekt Bank scannen
  • Nun sollten die Nutzungsbedingungen für Apple Pay angezeigt werden

comdirect Nutzungsbedingungen für Apple Pay

Auch wenn die Anzeige der Nutzungsbedingungen nicht zwangsläufig bedeuten muss, dass Apple Pay hierzulande in den kommenden Tagen an den Start geht, dürfte zumindest gesichert sein, dass die comdirect Bank unmittelbar zum Rollout mit im Boot ist.

Mein Dank geht an @ulrichkoester, der den Hinweis auf die Anzeige der Nutzungsbedingungen gegeben hat.

Update 16.10.2018: Die Nutzungsbedingungen wurden mittlerweile durch das Wort „Test“ ersetzt.