Update – boon. 1.21.0

boon. 1.21boon 1.21.0 :: Mit der Version 1.21.0 steht seit heute ein weiteres Update für die Bezahl-App boon. zur Verfügung. Wie schon bei den vorangegangenen Updates, ist von den Entwicklern auch diesmal lediglich zu lesen:

Keiner mag Bugs, daher haben wir die App wieder an einigen Stellen verbessert und Fehler behoben, damit du noch mehr Spaß mit boon. hast!

Wer iOS 11.3 oder neuer installiert hat, sollte das Update ohne weiteres Zutun im App Store angezeigt bekommen. Ich habe das Update heute unter iOS 12 Public Beta 9 installiert. Ein Wechsel der Apple-ID oder die Eingabe eines Passwortes war hierbei nicht erforderlich.

Umfrageergebnis zur Kündigung der boon.-Card

Apple Pay soll noch in diesem Jahr in Deutschland eingeführt werden. Das bestätigte Tim Cook am Abend des 31. Juli 2018. Mithilfe einer ausländischen Apple ID und boon. ist es bereits seit geraumer Zeit möglich, Apple Pay hierzulande einzurichten und zu nutzen.

Mit Bekanntgabe der offiziellen Einführung von Apple Pay habe ich eine Umfrage gestartet, wie die heutigen NutzerInnen der boon-Card nach der Einführung weiter verfahren werden.

Die Umfrage lautete:

Wirst du nach dem Rollout von Apple Pay, dass bestehende Boon-Konto kündigen oder die boon.-Card weiterhin nutzen?

Die Umfrage brachte folgendes Ergebnis:

  • 40% der Befragten möchte die Einführung erst abwarten und dann entscheiden
  • 18% der Befragten ist sich bereits sicher zu einer Bank zu wechseln, die Apple Pay unterstützen wird. Zugleich will man das Boon-Konto auflösen.
  • 16% wollen zweigleisig fahren und demnach das Boon Konto weiterhin behalten
  • 14% der Befragten weiß bereits das die heutigen Hausbank teilnimmt und wird das Boon-Konto kündigen
  • 12% möchte weiterhin und ausschließlich die Boon-Card einsetzen

 

Länderwechsel der boon. Card

Boon LänderwechselSpätestens mit dem Rollout von Apple Pay stehen die Boon Nutzer vermutlich vor der Frage, ob man das bestehende boon-Konto kündigen soll oder weiterhin die boon. Card für das Bezahlen mit Apple Pay verwendet.

Bei all denjenigen, wo künftig die eigene Hausbank Apple’s Bezahldienst unterstützen wird, dürfte die Antwort klar sein. Ein weiterer Teil wird die Überlegung anstellen, mit dem bestehenden Girokonto zu einer Bank zu wechseln, die Apple Pay unterstützt. Alle weiteren Anwender die Boon auch weiterhin einsetzen möchten werden sich vielleicht fragen, ob denn ein Länderwechsel der boon. Card möglich ist und was es hierbei zu beachten gilt.

Diese Frage habe ich an Boonpayment gestellt und daraufhin folgende Antwort erhalten:

Generell wäre ein Wechsel gar nicht notwendig, da Sie schon einen Euro Account haben. Wenn es aber unbedingt gewünscht ist, dann wird es entweder die Variante Kündigung und Neuanmeldung geben oder es gibt eine Möglichkeit das Land im bestehenden Konto zu wechseln. Hier müssen wir aber auf den realen Start warten.

Es scheint demnach so, als arbeitet Boonpayment bereits an einer Lösung für den Landeswechsel. Die Variante „Kündigung und Neuanmeldung“ ist für mich persönlich kein wirklicher Ansatz. Zumal eine Neuanmeldung voraussichtlich mit einem erneuten Identitäts- und Adressnachweis verbunden ist. Wie der Support schon schreibt, ist ein genereller Wechsel des Landes nicht zwingend erforderlich. Ein Vorteil wäre allerdings, dass Meldungen auf dem Bezahlterminal sowie Hinweise auf Aktionen in der Boon-App generell in deutscher Sprache angezeigt werden.

In Zusammenhang mit diesem Beitrag habe ich eine neue Umfrage gestartet. Es würde mich nämlich interessieren, welche Überlegung ihr in Bezug auf die boon. Card anstellt. Ihr findet die Umfrage auf der rechten Seitenleiste dieses Blogs.

Verwandte Artikel:

Rücküberweisung von Guthaben auf der boon. Card

boon. „Bleib am Ball“ – 5 Euro Cashback

boon-Bleib-am-Ball-5-Euro-CashbackIn mehr oder weniger regelmäßigen Abständen startet Wirecard mit seiner Mobile-Payment-App boon. eine Cashback-Aktion. Aktuell läuft unter dem Motto „Bleib am Ball mit boon.!“ wieder eine solche Aktion.

Wer vom 20. bis zum 31 Juli 2018 dreimal kontaktlos mit boon. bezahlt (mind. 20 €/Einkauf), sichert sich 5 € Cashback.

Nach der „Valentinstag-Aktion“ im Februar ist das die zweite Cashback Aktion in diesem Jahr.

Update – boon. 1.20.0

boon. 1.20.0boon 1.20.0 :: Mit der Version 1.20.0 steht seit heute ein neues Update für die Mobile-Payment-App boon. zur Verfügung. Wie schon bei den vorangegangenen Updates, scheinen keine neuen Funktionen hinzugekommen zu sein. Von den Entwicklern ist lediglich zu lesen:

Keiner mag Bugs, daher haben wir die App wieder an einigen Stellen verbessert und Fehler behoben, damit du noch mehr Spaß mit boon. hast!

Wer iOS 11.3 oder neuer installiert hat, sollte das Update ohne weiteres Zutun im App Store angezeigt bekommen. Ich habe das Update heute Abend unter iOS 11.4 installiert. Ein Wechsel der Apple-ID oder die Eingabe eines Passwortes war auch diesmal nicht erforderlich.

Vielen Dank an unser Forumsmitglied @MHF, der in einem Beitrag auf das Update hingewiesen hat.

iOS 11.3 mit nettem Feature für künftige App-Updates

Am 29. März wurde iOS 11.3 offiziell freigegeben. Neben diverser neuer Funktionen hält Apples jüngstes Betriebssystem auch für die Nutzer/innen der App boon. eine Änderung bereit. Im deutschen App Store werden unter iOS 11.3 zukünftig auch Updates angezeigt, die unter einer zweiten Apple-ID bzw. aus einem ausländischen App Store installiert wurden. Somit kann auch bei zukünftigen Updates der App boon., der manuelle Wechsel zwischen den länderspezifischen App Stores, ein Wechsel der Apple-ID oder das Umschalten auf eine andere Region entfallen.

(Zum Vergrößern auf die Grafiken klicken)

Update – boon. 1.16

boon. 1.16boon 1.16 :: Mit der Version 1.16 steht ab sofort ein weiteres Update für die Bezahl-App boon. zur Verfügung. Wie schon beim vergangenen Update, schreiben die Entwickler lediglich:

 

Keiner mag Bugs, daher haben wir die App wieder an einigen Stellen verbessert und Fehler behoben, damit du noch mehr Spaß mit boon. hast!

Das Update lässt sich wie H I E R beschrieben durchführen.

Vielen Dank an unseren Blogbesucher @Chasan, der in einem Kommentar den Hinweis auf das Update gab.

Update – boon. 1.15.2

boon. 1.15.2boon 1.15.2 :: Ab sofort steht die Mobile-Payment-App boon. in der Version 1.15.2 zur Verfügung. Mit dem Update wurden nur kleinere Fehler behoben, auf die in der Beschreibung zum Update jedoch nicht näher eingegangen wird. Der Entwickler schreibt hierzu:

Keiner mag Bugs, daher haben wir die App wieder an einigen Stellen verbessert und Fehler behoben, damit du noch mehr Spaß mit boon. hast!

Wie sich das Update sehr einfach durchführen lässt, wird H I E R näher beschrieben.

Mittlerweile ist die App in England, Frankreich, Schweiz, Italien, Spanien und Irland für iOS verfügbar.

„boon. läßt Herzen höher schlagen“ – 10% Cashback Aktion

boon. Valentinstag CashbackValentinstag – Tag der Verliebten. Am 14. Februar eines jeden Jahres dreht sich in vielen Ländern alles um die Liebe. Die Wirecard AG hat sich anlässlich des Valentinstages für die Nutzer der Payment-App boon. eine nette Aktion einfallen lassen. Unter dem Motto – „boon. läßt Herzen höher schlagen“ – startet am 13. Februar eine 10% Cashback-Aktion. Die Aktion läuft vom 13. – 14. Februar 2018 und ist gültig für einen Einkauf pro Nutzer. Der maximale Cashback-Betrag liegt bei 15€.

boon. Update ohne ID-Wechsel

Bekanntermaßen wird die Mobile-Payment-App boon. nicht im deutschen App Store angeboten. Mit Erscheinen eines Updates ist deshalb ein Wechsel in den Länder-Store erforderlich, aus dem boon. ursprünglich installiert wurde. Das Aus- und Einloggen ist nicht nur umständlich, sondern hat auch einen gravierenden Nachteil. So wird nämlich beim späteren Zurückwechseln in den deutschen App Store, die iCloud Mediathek deaktiviert. Noch ärgerlicher ist allerdings, dass die lokal gespeicherte Musik, welche in Verbindung mit einem Apple Music Abo aus der iCloud Mediathek geladen wurde, gelöscht wird.

Findige Nutzer aus dem Nachbarforum von Apfeltalk haben jedoch kürzlich einen Weg gefunden, über welchen sich das Update von boon. deutlich komfortabler durchführen lässt. Auch bleibt die iCloud-Mediathek aktiviert und die lokal gespeicherte Musik erhalten.

Mit dem Workaround bedarf es künftig nur noch weniger Klicks. Als erstes ruft man den Link zum ausländischen App Store auf, aus dem boon. ursprünglich installiert wurde (Frankreich, Irland oder UK). Nachdem das Update durchgeführt ist, klickt man einen zweiten Link an, um zum deutschen App Store zurückzukehren. Damit wäre auch schon alles erledigt!

Hier die entsprechenden Links:

Französischer App Store: https://itunes.apple.com/fr/app/boon/id1042647367?mt=8

Irischer App Store: https://itunes.apple.com/ie/app/boon/id1042647367?mt=8

UK App Store: https://itunes.apple.com/gb/app/boon/id1042647367?mt=8

Deutscher App Store: https://itunes.apple.com/de/app/dhl-paket/id329315203​?mt=8

Ihr könnt die entsprechenden Links beispielsweise in der Notizen App eures iPhone ablegen, um diese schneller zu erreichen. Noch einfacher ist es, wenn ihr im Mac Safari Browser zwei Lesezeichen anlegt und diese mit dem Safari Browser eures iPhone’s synchronisiert.

Bei mir sieht das auf dem iPhone wie folgt aus:

 

App Store - Lesezeichen

 

Somit fallen nur noch zwei Klicks an, um rasch zwischen den beiden Stores zu wechseln. Ein vorheriges An- und Abmelden entfällt.

Ich hoffe, der Artikel macht es euch zukünftig einfacher, boon. zu aktualisieren.