Ja, ich will! Mit dem boon. Account umziehen

boon. Account umziehenIn einer Mail informierte boonpayment heute seine deutschen boon.-Nutzer/Innen über die Möglichkeit, mit nur einem Klick von der ausländischen Länderversion auf einen deutschen Benutzeraccount zu wechseln.

Wer demnach bereits die „ausländische“ boon-Card im Einsatz hat, kann über den Bestätigungsbutton „Ja, ich will“ den Umzug auf einen deutschen Account anmelden. Sobald die boon. App im deutschen App Store zur Verfügung steht, wird der Account innerhalb von 7 Tagen automatisch gewandelt.

Die App soll laut boonpayment schon bald im deutschen App Store zur Verfügung stehen.

Vorhandenes Guthaben wird automatisch übernommen. Sollte man sich derzeit noch in einem Testzeitraum befinden, wird dieser im deutschen Account fortgesetzt.

Nachdem man den Länderwechsel bestätigt hat, wird einem das folgende Bestätigungsfenster angezeigt.

boon. Account umziehen

Wie ich finde, hat boonpayment hier eine saubere Lösung geschaffen. Der Wandel kann so unkompliziert und schnell vonstatten gehen.

Apple Pay Produktseite freigeschaltet

Am frühen Vormittag wurde die Produktseite von Apple’s Bezahldienst Apple Pay freigeschaltet. Ein genauer Starttermin wurde heute noch nicht bekannt gegeben.

Apple Pay - Coming Soon

Mit der Einführung in Deutschland werden die folgenden Finanzdienstleister Apple Pay unterstützen:

Apple Pay teilnehmende Banken

Es werden Karten mit American Express, Visa, Mastercard sowie Maestro Branding unterstützt.

HalloWIN – 10% Cashback Aktion

HalloWIN boon. Cashback Aktionboon. by Wirecard hat heute eine neue Cashback Aktion gestartet. Die Aktion läuft unter dem Motto „HalloWIN, Süßes statt Saures zu Halloween!“.

Beim Bezahlen mit der boon. Card erhält man 10% Cashback. Der Einkaufswert muss bei mindestens 15€ liegen. Die Cashback Summe ist auf maximal 10€ begrenzt und nur 1x einlösbar. Die Aktion läuft 4 Tage.

Mit dem maximalen Cashback in Höhe von 10EUR, lässt sich die monatliche Grundgebühr für die boon.-Card gute 6 Monate abdecken.

Hinzufügen der boon. Card scheitert

boon. Card hinzufügen - FehlermeldungZeitgleich mit dem heutigen Verkaufsstart der neuen iPhone’s und der Apple Watch Series 4 häufen sich die Meldungen, dass das Hinzufügen der boon.-Card im Rahmen der Neueinrichtung scheitert. Bei unserem Co-Moderator Felix hat bereits ein Neustart des iPhones geholfen. Daraufhin ließ sich die boon.Card auf seiner heute erworbenen Apple Watch problemlos hinzufügen. Andere Anwender wiederum berichten, dass auch der Neustart nicht zum gewünschten Erfolg führt. Was die Ursache für das Scheitern ist, lässt sich aktuell leider nicht beantworten. Ich kann an dieser Stelle nur die Empfehlung geben, zu prüfen ob unter der Apple ID-Account-Verwaltung die boon.Card auf dem bisher verwendeten iPhone bzw. der Apple Watch entfernt wurde.

boon.Card entfernen

Zudem sollte man wie eingangs erwähnt, dass iPhone und die Apple Watch neu starten. Als selbstverständlich setze ich voraus, dass vor dem Hinzufügen der boon. Card die Region auf Frankreich bzw. Irland umgestellt wurde.

Sollte näheres bekannt werden, berichte ich zeitnah hier und im Forum.

Update 22.09.2018 :: 1:00 Uhr: Die Situation scheint sich zu entspannen. Einige User berichten zwischenzeitlich, dass das Hinzufügen der Karte wieder funktioniert.

Update 22.09.2018 :: 11:00 Uhr: Die Ursache für das Scheitern lag bei Apple. Danke @Thorsten für den Link. Das Hinzufügen der boon.-Card sollte weitestgehend wieder funktionieren.

 

Weiterführender Link: Apfel.cash Forum

boon. Account kündigen

boon. Account kündigenApple Pay kommt nach Deutschland und die ersten Banken haben zwischenzeitlich ihre Teilnahme bestätigt. Das könnte einen Teil der heutigen Nutzer/Innen der Mobile-Payment-App boon. dazu bewegen, den bestehenden Account zu kündigen.

Vorab möchte ich darauf hinweisen, dass dieser Beitrag kein Aufruf sein soll, den boon. Account mit Einführung von Apple Pay aufzulösen. Bei mir hat boon. in den vergangenen 20 Monaten immer zuverlässig funktioniert. Auch der Support war stets hilfsbereit und freundlich. Darüber hinaus waren die Cashback Aktionen ein netter Mehrwert. Demnach werde ich nach dem Rollout von Apple Pay in Deutschland den boon. Account vermutlich aufrechterhalten.

Wer zur Einführung von Apple Pay allerdings die Karte einer anderen teilnehmenden Bank einsetzen möchte, wird sich die Frage stellen, wie sich der bestehenden boon. Account kündigen lässt. Immerhin fallen monatliche Gebühren in Höhe von 1,49 Euro an*, die sich für diesen Fall einsparen lassen.

Was gilt es zu beachten?

Die Auflösung des bestehenden boon. Accounts lässt sich relativ einfach durchführen:

Die Kündigung muss schriftlich erfolgen. Das kann per eMail, dem Kontaktformular von boonpayment oder auf postalischem Wege erfolgen.

Soll die Kündigung über eine eMail eingeleitet werden, ist diese an kontakt@boonpayment.com zu richten.

In der Mail informiert man das Supportteam  darüber, dass der Account aufgelöst und vorhandenes Guthaben (soweit vorhanden) zurücküberwiesen werden soll.

Außerdem muss die Mobilfunknummer sowie die Antwort der Sicherheitsfrage, welche beim Anlegen des Accounts festgelegt wurde, angegeben werden. Zugleich sollte man um eine Bestätigung der Kündigung bitten.

Sollte man die festgelegte Sicherheitsfrage zwischenzeitlich vergessen haben, so kann man wie folgt vorgehen, um die Frage erneut angezeigt zu bekommen:

  • Logge dich aus der boon.-App über das +-Symbol / Einstellungen aus
  • Klicke nun auf „Passwort vergessen“
  • Nun bekommst du die Sicherheitsfrage angezeigt
  • In Folge lässt sich der Vorgang über den Pfeil in der linken oberen Ecke abbrechen

Wer darüber hinaus Fragen zur Kündigung hat, kann sich unter +49 30 300 110 200 telefonisch an den deutschsprachigen Support wenden.

*Die ersten 3 Monate sind kostenlos. Für Nutzer, die sich vor dem 31.05.2018 registriert haben, sind die ersten 12 Monate kostenlos.

Update – boon. 1.21.0

boon. 1.21boon 1.21.0 :: Mit der Version 1.21.0 steht seit heute ein weiteres Update für die Bezahl-App boon. zur Verfügung. Wie schon bei den vorangegangenen Updates, ist von den Entwicklern auch diesmal lediglich zu lesen:

Keiner mag Bugs, daher haben wir die App wieder an einigen Stellen verbessert und Fehler behoben, damit du noch mehr Spaß mit boon. hast!

Wer iOS 11.3 oder neuer installiert hat, sollte das Update ohne weiteres Zutun im App Store angezeigt bekommen. Ich habe das Update heute unter iOS 12 Public Beta 9 installiert. Ein Wechsel der Apple-ID oder die Eingabe eines Passwortes war hierbei nicht erforderlich.

Umfrageergebnis zur Kündigung der boon.-Card

Apple Pay soll noch in diesem Jahr in Deutschland eingeführt werden. Das bestätigte Tim Cook am Abend des 31. Juli 2018. Mithilfe einer ausländischen Apple ID und boon. ist es bereits seit geraumer Zeit möglich, Apple Pay hierzulande einzurichten und zu nutzen.

Mit Bekanntgabe der offiziellen Einführung von Apple Pay habe ich eine Umfrage gestartet, wie die heutigen NutzerInnen der boon-Card nach der Einführung weiter verfahren werden.

Die Umfrage lautete:

Wirst du nach dem Rollout von Apple Pay, dass bestehende Boon-Konto kündigen oder die boon.-Card weiterhin nutzen?

Die Umfrage brachte folgendes Ergebnis:

  • 40% der Befragten möchte die Einführung erst abwarten und dann entscheiden
  • 18% der Befragten ist sich bereits sicher zu einer Bank zu wechseln, die Apple Pay unterstützen wird. Zugleich will man das Boon-Konto auflösen.
  • 16% wollen zweigleisig fahren und demnach das Boon Konto weiterhin behalten
  • 14% der Befragten weiß bereits das die heutigen Hausbank teilnimmt und wird das Boon-Konto kündigen
  • 12% möchte weiterhin und ausschließlich die Boon-Card einsetzen

 

Länderwechsel der boon. Card

Boon LänderwechselSpätestens mit dem Rollout von Apple Pay stehen die Boon Nutzer vermutlich vor der Frage, ob man das bestehende boon-Konto kündigen soll oder weiterhin die boon. Card für das Bezahlen mit Apple Pay verwendet.

Bei all denjenigen, wo künftig die eigene Hausbank Apple’s Bezahldienst unterstützen wird, dürfte die Antwort klar sein. Ein weiterer Teil wird die Überlegung anstellen, mit dem bestehenden Girokonto zu einer Bank zu wechseln, die Apple Pay unterstützt. Alle weiteren Anwender die Boon auch weiterhin einsetzen möchten werden sich vielleicht fragen, ob denn ein Länderwechsel der boon. Card möglich ist und was es hierbei zu beachten gilt.

Diese Frage habe ich an Boonpayment gestellt und daraufhin folgende Antwort erhalten:

Generell wäre ein Wechsel gar nicht notwendig, da Sie schon einen Euro Account haben. Wenn es aber unbedingt gewünscht ist, dann wird es entweder die Variante Kündigung und Neuanmeldung geben oder es gibt eine Möglichkeit das Land im bestehenden Konto zu wechseln. Hier müssen wir aber auf den realen Start warten.

Es scheint demnach so, als arbeitet Boonpayment bereits an einer Lösung für den Landeswechsel. Die Variante „Kündigung und Neuanmeldung“ ist für mich persönlich kein wirklicher Ansatz. Zumal eine Neuanmeldung voraussichtlich mit einem erneuten Identitäts- und Adressnachweis verbunden ist. Wie der Support schon schreibt, ist ein genereller Wechsel des Landes nicht zwingend erforderlich. Ein Vorteil wäre allerdings, dass Meldungen auf dem Bezahlterminal sowie Hinweise auf Aktionen in der Boon-App generell in deutscher Sprache angezeigt werden.

In Zusammenhang mit diesem Beitrag habe ich eine neue Umfrage gestartet. Es würde mich nämlich interessieren, welche Überlegung ihr in Bezug auf die boon. Card anstellt. Ihr findet die Umfrage auf der rechten Seitenleiste dieses Blogs.

Verwandte Artikel:

Rücküberweisung von Guthaben auf der boon. Card

boon. „Bleib am Ball“ – 5 Euro Cashback

boon-Bleib-am-Ball-5-Euro-CashbackIn mehr oder weniger regelmäßigen Abständen startet Wirecard mit seiner Mobile-Payment-App boon. eine Cashback-Aktion. Aktuell läuft unter dem Motto „Bleib am Ball mit boon.!“ wieder eine solche Aktion.

Wer vom 20. bis zum 31 Juli 2018 dreimal kontaktlos mit boon. bezahlt (mind. 20 €/Einkauf), sichert sich 5 € Cashback.

Nach der „Valentinstag-Aktion“ im Februar ist das die zweite Cashback Aktion in diesem Jahr.

Update – boon. 1.20.0

boon. 1.20.0boon 1.20.0 :: Mit der Version 1.20.0 steht seit heute ein neues Update für die Mobile-Payment-App boon. zur Verfügung. Wie schon bei den vorangegangenen Updates, scheinen keine neuen Funktionen hinzugekommen zu sein. Von den Entwicklern ist lediglich zu lesen:

Keiner mag Bugs, daher haben wir die App wieder an einigen Stellen verbessert und Fehler behoben, damit du noch mehr Spaß mit boon. hast!

Wer iOS 11.3 oder neuer installiert hat, sollte das Update ohne weiteres Zutun im App Store angezeigt bekommen. Ich habe das Update heute Abend unter iOS 11.4 installiert. Ein Wechsel der Apple-ID oder die Eingabe eines Passwortes war auch diesmal nicht erforderlich.

Vielen Dank an unser Forumsmitglied @MHF, der in einem Beitrag auf das Update hingewiesen hat.