boon. Card Guthaben – Rücküberweisung

Im Apple Pay Forum kam kürzlich die Frage auf, ob denn eine Rücküberweisung von Guthaben auf der boon. Card möglich ist.

Ich möchte die Frage auch hier behandeln:

Rücküberweisung von vorhandenem Guthaben:
Die teilweise oder vollständige Auszahlung seines Guthabens kann jederzeit und unabhängig von einer Kündigung des Boon Accounts verlangt werden.
Hiervon ausgeschlossen sind Rücküberweisungen von Bonusgutschriften, welche durch die Wirecard erfolgt sind. Das wären beispielsweise Gutschriften aus Cashback Aktionen. Um sich das auf der boon. Card vorhandene Guthaben rücküberweisen zu lassen, muss man Kontakt mit der Wirecard aufnehmen. Die Kontaktaufnahme kann telefonisch unter +49 30 300 110 200 oder postalisch an die „Wirecard Card Solutions Limited, Grainger Chambers, 3-5 Hood Street, Newcastle upon Tyne, NE1 (England)“ erfolgen. Ebenso kann man eine E-Mail an die folgende Adresse richten: kontakt[at]boonpayment.com. Die Anfrage über E-Mail kann in deutscher oder englischer Sprache erfolgen.

Doch was könnte jemanden zur Rücküberweisung seines Kartenguthabens veranlassen? Einer der Hauptgründe dürfte die Auflösung seines Boon-Kontos sein. Die Überlegung einer Kontoauflösung könnte beispielsweise dann anstehen, wenn Apple Pay in Deutschland ausgerollt wird und sich die ersten Kreditkarteninstitute aufschalten.


Claus

Überzeugter Badener mit einer gewissen Neigung zum schwarzen Humor. Neben dem Blog interessiere ich mich für Apple Produkte, Social Media, Musik und Politik. Kaffee-Spende mit Apple Pay an den Autor.

2 Gedanken zu „boon. Card Guthaben – Rücküberweisung

  1. Ich denke wenn ApplePay endlich in Deutschland verfügbar ist, werde ich auf jeden fall meinen Boon Account vor Ablauf der 12 Monate kündigen, außer Boon verlangt keine Jährliche Gebühr mehr.

    Ansonsten bin ich auch wirklich sehr zufrieden mit Boon, so umständlich finde ich es mittlerweile auch nicht mehr mit dem Aufladen. Wenn ich sehe das mein Guthaben sich dem Ende neigt wird halt wieder was neu aufgeladen.

  2. Hallo habe in der letzten Woche auch eine Boon Karte aktiviert und bezahle damit erfolgreich an allen NFC Bezahlterminals. Die Umstellung auf boon plus war etwas umständlich, da meine Dokumente ständig abgelehnt wurden. Eine Mail an Boon direkt hat das Problem schnell gelöst.
    1,50€ / Monat ist jetzt nicht viel, wenn man bedenkt was manche Banken an Gebühr für eine Kreditkarte verlangen. Was ich allerdings nicht so toll finde, sind die Auslandsgebühren. Die 1,75% finde ich zu hoch. Bei der Santander Kreditkarte geht es auch ohne Gebühr.

    So wie ich das von Chris heraus lese, läd er manuell die Karte auf. Wie es in 2017 war weiß ich nicht, aber heute kann man sich einen gewünschten Betrag automatisch aufbuchen lassen. Beispiel man hat 50€ auf der Karte und will bei Neuaufladen auch wieder maximal 50€ auf der Karte haben. Wenn man eine eingestellte Marke z.B. von 30€, dann wird die Differenz zu 50€ auf die Karte aufgebucht.
    50€ auf Karte, Einkauf 32€ = 28€ Restwert auf Karte, Neuaufladung von 32€

    Was ich mir wünschen würde, wenn die Aufladung über ein Paypal Konto funktioniert. Dann könnte der Betrag auch gleich vom Konto abgebucht werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.