Baldiger Start von Apple Pay in den Niederlanden?

Erneut wird über den bevorstehenden Start von Apple Pay in den Niederlanden spekuliert. Als möglicher Starttermin wird der 20. März 2018 genannt.

Wie das Apple-Portal iCulture aktuell berichtet, gibt es für die jüngsten Spekulationen zwei wesentliche Indizien.

So bietet die niederländische Direktbank Bunq seit kurzem seinen Kunden in Italien Apple Pay an. Auf die Nachfrage durch iCulture, wie es denn um einen Start von Apple Pay in den Niederlanden steht, wurde auf ein Stillschweigeabkommen mit einem nicht näher benannten Partner verwiesen. Des Weiteren kündigte man eine Pressekonferenz für den 20. März an.

Tatsächlich könnten diese Aussagen auf einen baldigen Start von Apple Pay in den Niederlanden hindeuten. Doch darf man nicht vergessen, dass es bereits im Oktober vergangenen Jahres Spekulationen über einen bevorstehenden Start in den Niederlanden gab (wir berichteten).


Claus

Überzeugter Badener mit einer gewissen Neigung zum schwarzen Humor. Neben dem Blog interessiere ich mich für Apple Produkte, Social Media, Musik und Politik. Kaffee-Spende mit Apple Pay an den Autor.

2 Gedanken zu „Baldiger Start von Apple Pay in den Niederlanden?

  1. Bunq bietet Apple Pay in Italien an? Lässt sich damit vielleicht der Umweg wie für boon nutzen, um nicht auf einen NL Start warten zu müssen?

    1. Hallo Philip,

      inwieweit hier die Möglichkeit besteht, kann ich leider nicht beantworten. Doch N26 unterbindet das für Deutschland auch. Zudem handelt es sich bei der boon.-Card, im Gegensatz zu einem bunq Online-Bankkonto (ähnlich N26), um eine reine virtuelle Prepaid Karte.

      bunq wird in Apple’s überarbeitetem Support-Dokument als teilnehmende Bank aufgeführt.

      https://support.apple.com/de-de/HT206637#Europe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.